hits counter

Törtchen zum Verlieben und Verschicken: Tarte Novelle

Als leidenschaftliche Genießerin und Freizeit-Konditorin mit einem Hang zu süß-phantastischer Cremefüllung, mürben Böden und Patisserie-Köstlichkeiten aller Art, liegt mir das Versenden von Kuchen natürlich nicht fern. Als ich noch mehr Zeit hatte zum Backen, beglückte ich häufig weit entfernt wohnende Freunde und Verwandte mit Naschwerk aus meiner eigenen Küche per Post. In der Zwischenzeit bin ich froh, wenn es mir gelingt alle Geburtstage, Hochzeiten und Schulfeste zu beliefern, die einen so rund ums Jahr in Sachen Zuckerbäckerei auf Trab halten.

tarte-novelle-1-2

tarte-novelle-3

Welch ein Glück, dass es zum Versenden von feinen Tartes nun einen tollen Service aus Hamburg gibt, der, genauso wie man es zu Hause tut, darauf achtet, dass die Tartes ohne Konservierungsstoffe oder andere künstliche Zusatzstoffe auskommen. Tarte Novelle versendet außerdem hübsch und liebevoll verpackt. Und weil man alles immer noch ein bisschen besser machen kann, findet sich auf jedem Schächtelchen auch noch ein schönes Zitat, dass die Stimmung hebt. Dieses hat mir natürlich besonders gefallen:

tarte-novelle-2

Wer möchte, kann jedoch auch individuelle Grußbotschaften auf das Etikett drucken lassen. Selbst Geburtstagskerzen oder ein handgeschriebener Faltbrief sind möglich.

tarte-novelle-4

Nachdem ich mich nun einmal völlig selbstlos durch das gesamte Sortiment getestet habe, kann ich nur sagen, dass es mir schwer fällt, einen Favoriten zu benennen. Wenn ich jedoch müsste, würde ich sagen: Linzer gefolgt von der Schokoladentarte. Besonders schön: die Schokotarte gibt es auch in einer veganen Variante und vielleicht rücken in diesem Bereich ja bald weitere Sorten nach. Ich würde mich in jedem Fall freuen, sie zu probieren.

tarte-novelle-5Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, ist bleibend. – Goethe

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Author

Saralisa
Saralisa ist ein Großstadtdschungelmensch und sammelt dort alles, was sie finden kann: Ideen, Bücher, Menschen, Bilder, Rezepte, Geschichten, Kunst und Lieblingsorte. Zwischen Filmsets und Museen hat sie zwei Kinder bekommen, eine Firma gegründet, studiert, ein Faible für selbstgebackene Hochzeitstorten entwickelt und ein Buch geschrieben. Sie versucht nun, das alles unter einen Hut zu packen. Wenn der nicht gerade aus allen Nähten platzt, findet ihr sie an den kulinarischen Hotspots oder auf Reisen in einer anderen Betonwüste.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *