hits counter

Spa in Berlin: Die 5 besten Orte für Wellness

Falls ihr es, so wie ich, in diesem Jahr nicht mehr in den Urlaub schafft, um dem blöden Wetter da draußen eine lange Nase zu machen, dann müsst ihr nicht verzweifeln: Auch in Berlin gibt es jede Menge Möglichkeiten, um Herbst und Winter für einen Tag lang zu entfliehen und es sich so richtig gut gehen zu lassen. Das hier sind die besten Orte, wenn ihr mal wieder eine kleine Auszeit braucht!

1. Vabali Spa

Das Vabali Spa direkt am Berliner Hauptbahnhof hat sich seit seiner Eröffnung im Sommer 2014 in kürzester Zeit zum Wellness-Liebling der Berliner gemausert. Woran das liegen könnte? Vielleicht, weil man hier einfach mal wieder ganz unbesorgt blank ziehen kann. Das Vabali Spa ist nämlich textilfreie Zone und wer das nicht weiß, kann sich beim ersten Besuch etwas überrumpelt fühlen. Ein Bademantel ist allerdings trotzdem erlaubt und hat man den ersten Schreck erst einmal überwunden, fühlt man sich auf dem über 20.000 Quadratmeter großem Gelände garantiert pudelwohl. Was euch dort erwartet? Ein beheizter Außenpool sowie ein großer Innenpool, Saunen- und Dampfbäder, ein ausgedehnter Ruhebereich, ein Restaurant und natürlich jede Menge Behandlungen für Schönheit und Entspannung. Durch die asiatisch angehauchte Architektur werdet ihr obendrein ins passende Urlaubsfeeling versetzt. Tipp: Falls es euer Zeitplan erlaubt, besucht das Spa lieber unter der Woche – so wird euer Ausflug garantiert entspannt.

Tageskarte ab 33,50 Euro
Täglich von 9 bis 24 Uhr
Seydlitzstraße 6, 10557 Berlin

vabali-spa-ausenbereich

vabali-spa-innenpool
Fotos via Vabali

2. Cowshed Spa im Soho House

Das Cowshed Spa befindet sich im Soho House und kann auch von Nicht-Mitgliedern genutzt werden. Dort gibt es zwar kein Schwimmbad, dafür aber ein Hamam, eine Sauna und jede Menge super tolle Treatments für Hände, Füße, Gesicht Haare oder den gesamten Körper. Das Praktische: Die passenden Produkte könnt ihr dort direkt kaufen und das Spa-Erlebnis mit ins eigene Badezimmer nehmen. Man gönnt sich ja sonst nichts, oder?

Reservierungen unter 030/405044-130 oder cowshed@sohohouseberlin.com
Montags bis freitags von 9 bis 22 Uhr und samstags und sonntags von 10 bis 22 Uhr
Torstraße 1, 10119 Berlin

3. Liquidrom

Noch ein wunderbarer Zufluchtsort für alle Urlaubsreifen: das Liquidrom. Das Besondere daran? Es gibt eine große Kuppelhalle mit einem Salzwasser-Pool, auf dem man sich treiben lassen und unter Wasser gleichzeitig Musik von klassisch bis elektronisch lauschen kann. Abends scheint der Mond auf das Wasser. Außerdem gibt es dort ein Dampfbad, ein Omm-Klangbecken, verschiedene Saunen, einen Heißwasser-Onsenpool und einen japanisch inspirierten Außenbereich. Klingt gut? Einen Besuchsgrund mehr habe ich trotzdem noch parat: Im Liquidrom finden regelmäßig abendliche Veranstaltungen statt, bei denen DJs und Künstler aus verschiedenen Musikrichtungen auftreten. Hier gibt’s alle Termine.

Tageskarte Sauna & Therme: 29,50 Euro
Täglich 9 bis 24 Uhr, freitags und samstags 9 bis 1 Uhr
Möckernstraße 10, 10963 Berlin

Neues Tempodrom Berlin Gutachten: 1999 - 1. Preis Entwurf: Meinhard von Gerkan Partner: Hubert Nienhoff Projektleitung: Stephan SchŸtz Mitarbeiter Entwurf: Nikolas PomrŠnke, Doris SchŠffler, Kristian Uthe-Spencker Mitarbeiter AusfŸhrung: Ulrike Bruttloff, Nikolas PomrŠnke, Matthias Wiegelmann, Wilfried Schoo, Helga Reimund, Patrick Pfleiderer, Johannes Erdmann Statik Stahlbau: Krupp Stahlbau Statik SockelgebŠude: IngenieurbŸro Krentel Beratung: Schlaich Bergermann und Partner Haustechnik: Energie System Technik Akustik: BeSB Schalltechnisches BŸro Lichtplanung: Conceptlicht Helmut Angerer Bauherr: Stiftung Neues Tempodrom Bauzeit: 1999 - 2001 Fertigstellung Liquidrom: MŠrz 2002 BGF: 12.400 m2 BRI: 88.000m3 Kosten incl. Liquidrom: ca. 30 Mio Û

06Fotos via Liquidrom

4. Club Olympus im Grand Hyatt

Ebenfalls an ein Hotel angegliedert ist der Club Olympus im Grand Hyatt am Potsdamer Platz. Ziemlich luxuriös liegt es über den Dächern der Stadt und bietet neben einem Fitnessbereich auch ein Schwimmbad mit Panoramablick, Sauna, Dampfbad, Solarium und Treatment-Räume. Da kann man es sich schon mal einen Tag lang gut gehen lassen. Außer eurem Bikini braucht ihr übrigens nichts in die Tasche zu packen, denn sowohl für einen Bademantel als auch Schlappen und Handtücher ist gesorgt.

Tageskarte: 70 Euro
Täglich von 6 bis 23 Uhr
Marlene-Dietrich-Platz 2, 10785 Berlin

grand-hyatt-berlinFoto via Grand Hyatt

5. Bleiche Resort & Spa

Zugegeben, die Bleiche liegt nicht direkt in Berlin – ein Tagesausflug nach Brandenburg lohnt sich dafür aber allemal. Am besten plant ihr direkt eine Übernachtung ein, um das komplette Angebot auch richtig nutzen zu können – auch wenn das kleine Refugium im Spreewald natürlich kein Schnäppchen ist. In der Bleiche findet ihr Zimmer in verschiedenen Größen und Wellness-Angebote in unterschiedlichen Preisklassen. Das hört sich dann zum Beispiel so an: Bademenü im kleinen Himmel, Garten der Düfte oder Honig-Milchbad. Habe ich zu viel versprochen? Ich fange jedenfalls schon mal an zu sparen …

Doppelzimmer ab 300 Euro pro Person
Bleichestraße 16, 03096 Burg im Spreewald

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Author

Avatar
Glowbus steht nicht für Einzelkämpfer, sondern für ein Netzwerk aus interessierten und offenen Frauen. Wenn Dir also ein Thema am Herzen liegt oder Du eine spannende Geschichte zu erzählen hast, dann zögere nicht, uns zu kontaktieren. Schick das ganze an gastbeitrag@glowbus.de. Wir freuen uns über lesenswerte Gastbeiträge!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *