hits counter

Linklove #17: Was ihr dieses Wochenende lesen solltet

Neues Wochenende, neue Linklove! Wir hoffen, dass ihr mittlerweile schon alle Weihnachtsgeschenke besorgt habt und euch pünktlich zum vierten Advent eine kleine Auszeit von dem ganzen Weihnachtstrubel da draußen nehmen könnt. Wie immer haben wir dafür genau den richtigen Lesestoff herausgesucht. Viel Spaß!

1. So geht es in der Modebranche wirklich zu

Dass Mädchen für ihre Traumjob als Model oft einen hohen Preis zahlen müssen, ist längst bekannt. Wie hoch dieser mitunter sein kann, hat James Scully auf der diesjährigen Konferenz “Voices” offengelegt, auf der Brancheninsider, Designer und Journalisten über den aktuellen Status der Fashionwelt diskutieren. James Scully gilt als einer der wichtigsten internationalen Casting-Direktoren, hat unter anderem für die amerikanische “Harper’s Bazaar” und Marken wie Stella McCartney oder Nina Ricci gearbeitet. Seit Jahren engagiert er sich für eine Reform in der Modelszene und hat dementsprechend auch viel zu erzählen. Wie es in der Branche wirklich zugeht, lest ihr in diesem Artikel.

linklove-3

2. Keine Abtreibung mehr im Landkreis Schaumburg

Unglaublich, aber wahr: Im niedersächsischen Landkreis Schaumburg sind Abtreibungen bald nur noch im Notfall möglich, zum Beispiel im Falle einer Vergewaltigung oder Gefährdung der Mutter. Grund dafür ist die Übernahme des einzigen Kreisklinikums durch den christlichen Agaplesion-Konzern, der sich strikt gegen den Wunsch auf Abtreibung von Frauen weigert. Einen Backlash gibt es also nicht nur in den USA oder Polen, sondern auch bei uns. Der Freitag hat weitere Infos.

linlove-1

3. Auf diesem Instagram-Account werden weibliche Brustwarzen nicht zensiert

Im Gegensatz zu männlichen Brustwarzen werden die von Frauen auf Social Media Kanälen wie Facebook und Instagram immer noch konsequent zensiert. Der Grund? Die weibliche Brust ist sexuell konnotiert, der Frauenkörper anstößig, na klar … Um die Absurdität dieser Etikette zu unterwandern, haben drei Studenten den Instagram-Account Genderless Nipples ins Leben gerufen. Dort zeigen sie Fotos von Brustwarzen, die man keinem Geschlecht zuordnen kann, nämlich in Großaufnahme. So einfach kann es sein, die sinnlose Zensur zu umgehen. Bisher wurde vom Algorithmus jedenfalls nur ein einziges Bild gelöscht – und dann auch noch von einer Männerbrust! Weise Worte zum Thema gibt’s auf Edition F.

4. Schülerin nutzt Abschlussprojekt als Zeichen gegen Trump

Die 18-jährige Schülerin Aria Watson nutzte das Abschlussprojekt ihrer Fotografie-Klasse in Orgeon, um ein Zeichen gegen Trump zu setzen. Die Fotostrecke #SignedByTrump zeigt nackte Körper von Freundinnen, Familienmitgliedern und ein Selbstporträt, auf die sexistische Zitate des künftigen Präsidenten geschrieben wurden. “Ich wollte Leuten helfen, zu verstehen, wer Donald Trump wirklich ist. Ich wollte gehört werden”, sagte sie gegenüber Buzzfeed News. Das Projekt wurde bereits mehrmals von Facebook und Instagram gelöscht, es gibt jedoch auch eine Tumblr-Seite. Hier gibt’s weitere Infos.

http://longingforus.tumblr.com/post/154212582785/signedbytrump-only-a-few-of-the-quotes-that-the

5. Die Nominierungen für die Golden Globes 2017 sind da

Filmfreunde aufgepasst: Seit Montag sind die Nominierungen für die Golden Globes 2017 bekannt. Sie werden übrigens am 8. Januar verliehen. Heimlicher Favorit ist natürlich die Musical-Komödie “La La Land” mit Emma Stone und Ryan Gosling – wer hätte das gedacht? Ebenfalls mehrfach nominiert ist das Coming-of-Age-Drama “Moonlight”, bei dem es um einen jungen Afroamerikaner im Miami der 80er Jahre geht. Auch die deutsche Produktion “Toni Erdmann” ist in der Kategorie “best Motion Picture – Foreign Language” mit von der Partie. Alle Nominierungen findet ihr in der Vogue.

linklove-2

Fotos via Unsplash.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Author

Sonja
Sonja hat ein Faible für die schönen Dinge im Leben. Ganz egal, ob Mode, Kunst, Literatur, DIY oder Kulinarisches – sie ist stets auf der Suche nach spannenden Inspirationsquellen für Neues und Wunderbares. Nach ihrem Studium in Französisch und Kulturwissenschaft hat sie sich als freie Redakteurin und Texterin selbstständig gemacht und berichtet auf ihrem Blog Goldfasan regelmäßig über verschiedene Lifestyle-Themen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *