hits counter

Glowbus Rezept: Gingerbread-Weihnachtsbaumanhänger

final

In alten Weihnachtsgeschichten liest man oft davon, wie Kinder den Christbaum plündern. Davon, wie sie nachts heimlich in die Stube schleichen und Zuckerstangen und Gebäck stibitzen. Als Kind liebte ich diese Geschichten und genau genommen tue ich es noch heute. Und obwohl ich an Weihnachten immer reich beschert wurde und alle erdenklichen Süßigkeiten von Blätterkrokant bis zum Schokoladenweihnachtsmann aufgrund von Geschwistermangel allein verputzen durfte, habe ich immer auf einen Baum gehofft, den man plündern kann. Aber nur ein einziges Mal machte meine Mutter typisch schwäbische Springerle, um sie als Weihnachtsbaumschmuck zu verwenden. Dabei handelte es sich um unglaublich hartes Anisgebäck, das aufwendig gebacken wird um später nur nach minutenlangem tränken in Tee essbar zu sein. Ich beschloss: Wenn ich groß bin, kommt der Plünderbaum mit Sofortverzehrgarantie! Und so wird bei uns nun immer fleißig Baumschmuck gebacken. Mein Lieblingsrezept findet ihr hier:

Zutaten:

für die heiße Mischung:

2 ½ EL          Wasser

100 g              brauner Zucker

1 ½ EL           schwarzer Rübensirup

1 ½ EL           goldener Sirup

1 EL                frisch geriebener Ingwer

1 ½ EL           gemahlener Zimt

½ TL              gemahlene Nelke

außerdem:

125 g             kalte Butter in Würfeln

½ TL            Backpulver

290 g             Mehl

für die Deko:

250g                gesiebter Puderzucker (+ etwas mehr für die richtige Konsistenz)

1                       Eiweiß

ein Spritzer    Zitronensaft

rote Lebensmittelfarbe

Equipment:

° Frischhaltefolie

° Weihnachtliche Ausstechformen (Schneeflocken, Glocken, Tanntenbäume, Sterne,…)

° ein Schaschlikspieß aus Holz

° Backpapier

° Nudelholz

° kleines Palettenmesser zum ablösen der Plätzchen

° dünnes (5mm) Satinband zum Aufhängen

heiße_mischung

Zubereitung (Teig muss über Nacht in den Kühlschrank):

Den Ofen auf 200° C vorheizen.

Alle Zutaten für die heiße Mischung in eine Pfanne oder eine Stielkasserolle geben und zum Kochen bringen. Ist die Masse einmal aufgekocht, von der Herdplatte nehmen und mit einem Holzlöffel oder Spatel die Butterwürfel unterrühren. Das Backpulver hinzufügen und gut untermischen. Die Masse in eine Rührschüssel oder die Küchenmaschine geben und abkühlen lassen bis sie nur noch lauwarm ist.

Das Mehl zu der abgekühlten Masse geben und bei geringer Geschwindigkeit mit den Knethaken des Handrühres oder der Küchenmaschine verkneten. Ist ein homogener Teig entstanden, diesen zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht im Kühlschrank lagern. (Der Teig kann auch bis zu drei Monate lang eingefroren werden.)

ausstecher

Den Teig am nächsten Tag auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut durchkneten und anschließend gleichmäßig ausrollen. Die unterschiedlichen Formen ausstechen und diese mithilfe des Palettenmessers auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Abhängig von der Größe der Plätzchen 8-12 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Gitter gut abkühlen lassen.

guss_1

Die Plätzchen müssen gut auskühlen, bevor sie weiterverarbeitet werden, damit sie nicht brechen. Für das Royal Icing Puderzucker in eine Schüssel oder die Küchenmaschine geben. Eiweiß und je nach Bedarf Zitronensaft unterrühren bis eine cremige, glänzende Masse entsteht. Sie darf in keinem Fall verlaufen, sondern muss zäh sein. Ist sie zu flüssig, weiteren Puderzucker hinzufügen. Das Icing in einen Spritzbeutel füllen. (Ein gutes You-Tube-Tutorial für einen Spritzbeutel aus Backpapier findet sich hier.) Mit einer Schere minimal die Spitze des Beutels abschneiden und die Formen der Plätzchen nachfahren.

Sind alle weißen Linien gezogen, rote Lebensmittelfarbe und weiteren Puderzucker (um die Konsistenz zu erhalten) in das Royal Icing geben. Einen neuen Spritzbeutel füllen und rote Linien ziehen.

roterguss

Wenn der Zuckerguss getrocknet und hart geworden ist, kann das Seidenband durch die Löcher in den Keksen gezogen werden. Knoten rein oder ein Schleifchen binden und schon können die Kekse an den Baum gehängt werden.

Viel Vergnügen beim Schmücken und Naschen!

ambaum

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Author

Avatar
Glowbus steht nicht für Einzelkämpfer, sondern für ein Netzwerk aus interessierten und offenen Frauen. Wenn Dir also ein Thema am Herzen liegt oder Du eine spannende Geschichte zu erzählen hast, dann zögere nicht, uns zu kontaktieren. Schick das ganze an gastbeitrag@glowbus.de. Wir freuen uns über lesenswerte Gastbeiträge!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *