hits counter

Glowbus-Rezept: 10-Minuten Zucchini Bread

Vor ein paar Monaten ging ich, wie so oft, zu Impala, dem Coffeeshop meines Vertrauens, und entdeckte eine neue Kuchensorte, die ich nicht einzuordnen wusste. “Zucchini Bread”, meinte die Barista, “das machen wir hier selbst”, fügte sie hinzu. Interessiert kaufte ich also ein Stück und, was soll ich sagen, der Kuchenhimmel öffnete sich ein Stück. Wieso hatte ich von diesem leckeren Zeug bislang nichts gehört? Diesem Tag an folgte quasi eine Zucchini Bread Abhängigkeit und bei Impala grüßt man mich mittlerweile mit Vornamen. Neulich hab ich mich also mal im Netz umgeschaut, wie man das so macht, dieses Zucchini Bread und nach 3 Versuchen, stell ich euch jetzt das Beste der Rezepte vor, die ich getestet habe.

zucchini bread web

Ihr braucht…

1 große oder 2 kleine Zucchinis

270g Mehl

3 Eier

150ml Pflanzenöl (zB Rapsöl)

100g brauner Zucker

50g weißer Zucker

1 TL Zimt

3/4 TL Natron

1 1/2 TL Backpulver

1 1/2 TL Vanilleextract oder Paste

1/2 TL feines Salz

etwas Butter für die Backform

zucchini bread web 2

Erstmal heizt man den Often auf 175°C an.  Eure Kuchenform könnt ihr schonmal mit Butter einfetten und sie danach mit etwas Mehl abpudern. Dann vermischt ihr die trockenen Zutaten, das heißt Mehl mit Natron, Backpulver, Salz, Zimt und Zucker um danach Öl, Eier und Vanille hinzuzumischen. Wenn ihr aber einfach alle Zutaten auf einmal in die Schüssel gebt und dann mischt, klappt der Kuchen auch. Zu guter Letzt wird die Zucchini an den dickeren Löchern der Reibe gerieben, bevor ihr sie unter euren Teig hebt.  Das Ganze kommt dann in eine längliche Form und muss 50 Minuten lang backen. Wenn er fertig ist, sollte er schön saftig sein.

Wers mag, kann dem Zucchini Bread auch noch Walnüsse und Haselnüsse, sowie einem halben TL geriebener Muskatnuss zufügen, dann schmeckt er etwas weihnachtlicher.

Den Kuchen ist  auch nach 3-4 Tagen noch superlecker und frisch, lässt sich aber auch ganz easy einfrieren.

Guten Appetit!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Author

Avatar
Katja Hentschel hat 5 paar Hände. So fühlt es sich zumindest an für die Fotografin, Reisebloggerin, Modebloggerin, Social Media Consultant und Mama. Nach 8 Jahren in Städten wie Paris, London und New York und einem Master Studiengang in Psychologie, lebt sie nun seit mittlerweile 6 Jahren in Berlin. Ihre anderen Blogs heißen travelettes.net und glamcanyon.com.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *