hits counter

Girl Talk: Die besten Beauty-Tricks für ein schönes Dekolleté

Während meines Studiums habe ich bei Lush gearbeitet und ich muss sagen, dass ich die meisten Produkte dort geliebt habe. Natürlich wurde auch immer fleißig alles ausprobiert, nur eines hab ich nie mit nach Hause genommen: eine Creme speziell fürs Dekolleté namens Lovely Jubblies. Irgendwie war ich immer der Meinung, sowas braucht man nicht und im Prinzip kann man sich die Brüste doch auch einfach mit herkömmlicher Bodylotion eincremen. Stimmt ja auch, allerdings gibt es doch auch Zaubermittelchen speziell fürs Gesicht, die Augen, die Füße und so weiter – wieso also nicht auch für den Busen? Und taucht man überhaupt erst einmal tiefer in die Materie ein, wird klar, dass die Creme längst nicht alles ist, was der Beautymarkt für unsere Brüste zu bieten hat. Nein, da gibt’s noch viel mehr passende Produkte und noch dazu allerhand gute Tipps, mit denen wir dem Dekolleté – im wahrsten Sinne des Wortes – ein wenig auf die Sprünge helfen können.

dekollete

1. Workouts machen

In der Regel hilft auch das meiste Cremen nichts, wenn man seinen Körper nicht mit den passenden sportlichen Übungen unterstützt. Die Brüste selbst bestehen zwar aus Fett- und Bindegewebe, darunter befindet sich allerdings die Brustmuskulatur, die durch regelmäßiges Training gestärkt werden kann. Das hält nicht nur fit, sondern strafft ebenfalls den Busen. Die besten Sportarten sind Brustschwimmen, Rudern oder Kickboxen. Es geht allerdings auch mit einfachen Workouts zu Hause:

Brustpresse: Stellt die Beine hüftbreit auf und presst die Handflächen etwa zehn Sekunden lang vor der Brust zusammen. Mindestens dreimal wiederholen.

Wandliegestütz: Stelle euch mit geschlossenen und leicht gebeugten Beinen mit dem Gesicht vor eine Wand. Streckt die Arme in Schulterhöhe nach vorne aus und stützt euch mit den Händen an der Wand ab. Beugt die Ellebogen und nähert euch der Wand mit dem Gesicht. Anschließend drückt euch zurück in die Ausgangsposition. Mindestens 30 Mal wiederholen.

workout

2. Durchblutung fördern

Damit die Haut fest und glatt bleibt, ist eine gute Durchblutung wichtig. Dabei helfen heiß-kalte Wechselduschen – achtet allerdings darauf, dass der Wasserstrahl nicht zu hart eingestellt ist, um das zarte Gewebe nicht zu schädigen. Ebenfalls super: Ein sanftes Peeling, das ihr etwa zweimal im Monat anwenden könnt. Es entfernt abgestorbene Hautzellen und regt ihre Neuproduktion an.

peeling

3. BH im Fachhandel kaufen

Der falsche BH kann nicht nur Rückenschmerzen verursachen, sondern auch unschöne Fältchen oder schlaffes Gewebe. Deshalb ist es wichtig, sich bezüglich Größe, Form und Co. erst einmal umfassend beraten zu lassen, bevor man zum Dessous-Kauf loszieht. Die meisten von uns wissen nämlich sicherlich nicht, dass sie die ganze Zeit über die falsche BH-Größe tragen – oder wart ihr schon mal beim Profi? Über Falten oder Streifen darf man sich dann jedenfalls nicht wundern. Ebenfalls essentiell: Beim Workout immer zum Sport-BH greifen, um das empfindliche Brustgewebe zu stützen.

bh

4. Richtig schlafen

Zugegeben, auf unsere Schlafposition haben wir wenig Einfluss. Sie wirkt sich allerdings tatsächlich auf die Beschaffenheit unserer Brüste aus. Während Bauch- und Seitenlage für Knitterfältchen im Dekolleté sorgen, können alle Rückenschläfer aufatmen. Doch keine Angst, auch für Seitenschläfer – zu denen ich selbst übrigens auch zähle – gibt es eine Lösung des Problems: Zum Beispiel spezielle Kissen gegen die unliebsamen Schlaffalten, aber auch Seitenschläferkissen sollen dabei helfen. Probiert es doch einfach mal aus!

schlafen

5. Mit passenden Produkten nachhelfen

Zu guter Letzt habe ich noch die besten Produkte für euch herausgesucht, mit denen ihr euer Dekolleté regelmäßig pflegen könnt. Tipp: Beim Eincremen lieber sanft von unten nach oben streichen, anstatt zu massieren – so wird das Gewebe nicht unnötig überdehnt.

dekollete-cremes-produkte

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Author

Avatar
Glowbus steht nicht für Einzelkämpfer, sondern für ein Netzwerk aus interessierten und offenen Frauen. Wenn Dir also ein Thema am Herzen liegt oder Du eine spannende Geschichte zu erzählen hast, dann zögere nicht, uns zu kontaktieren. Schick das ganze an gastbeitrag@glowbus.de. Wir freuen uns über lesenswerte Gastbeiträge!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *