hits counter

Ein bunter Stapel Kuchen

Backen ist schon immer meine große Leidenschaft gewesen. Gebäck zu dekorieren, Neues auszuprobieren und immer wieder auf der Suche nach neuen Backtrends zu sein, das hat mich immer gefesselt. Als Katja’s Babyshower anstand hatte sie nur einen Wunsch von mir: einen Kuchen, den man nicht alle Tage bekommt. Das ließ ich mir natürlich nicht zweimal sagen, da ich schon länger wieder einen Anlass zum Austoben gesucht hatte. Eine vierfarbiges Spektakel sollte es werden, das förmlich nach einem Einkauf in meinem Liebling-Backladen schrie: Cakeville. Hier gibt es nämlich unter anderem Lebensmittelfarben, die ordentlich knallen und gleichzeitig sehr ergiebig sind. Ich benutze Wilton Farbe und bin ein großer Fan.

Layer1

Basis für den Boden ist die Sanella Spiegeleikuchen Backmischung, da der Boden so schön fluffig wird, trotzdem aber saftig und nicht zu krümelig ist.

Zutaten:

  • 200 g weiche Margarine
  • 300 g Zucker
  • 4 Eier
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 125ml Orangensaft (aber jeder andere Saft geht auch)
  • 600gr Frischkäse
  • 50-100ml Milch
  • Zuckerwatte-Aroma
  • 100gr Puderzucker (gesiebt)

 

Zubereitung:

Heizt den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze (Umluft: 160 °C) vor.

Die Margarine und 200 g Zucker mit einem Handrührer cremig aufschlagen, anschließend die Eier nacheinander einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz vermischen und im Wechsel mit 125 ml Orangensaft unter den Teig rühren.

Die Teigmenge habe ich einfach zu 4 gleichen Teilen aufgeteilt und in die 4 Farben eingefärbt. Fangt lieber etwas vorsichtiger an, da die Wilton-Farben wirklich sehr intensiv sind. Als Backform nehme ich eine runde Form mit 15cm Durchmesser. Übrigens: Eine antihaftbeschichtete Backform erspart euch das Fetten. Sobald der Teig in der Form ist, legt Backpapier, das ihr zuvor ausgeschnitten habt, auf die Teigschicht. Damit verhindert ihr, dass der Boden oben braun wird. Die Böden habe ich nacheinander gebacken bei 180 Grad für ungefähr 15-20 Minuten.

layer 2 wcream

Sobald die Böden ausgekühlt sind, können sie immer abwechselnd mit einer Schicht aus Frischkäse gestapelt werden. Dafür habe ich 600gr Frischkäse unter Zugabe von 50-100ml Milch glatt gerührt und anschließend 100gr Puderzucker, eine Messerspitze Zuckerwatte-Aroma und einem kleinen bisschen Lebensmittelfarbe hinzugegeben, sodass der Frischkäse schön babyblau wird. (Nehmt lieber weniger Milch und rührt stattdessen mehr, damit die Masse schön fest bleibt und der Kuchen nicht am Ende zerfließt.) Verteilt die Frischkäseschicht ruhig etwas großzügiger an  den Rändern, damit am Ende keine Lücken entstehen. Dabei hat mir ein ordentlicher Edelstahlspatel richtig viel Arbeit gespart, weil man so die Ränder schön glatt bekommt.

all layers

Zum Schluss muss natürlich noch stilecht dekoriert werden, da kann man der Kreativität seinen freien Lauf lassen. Papierstrohhalme mit Pünktchen oder Streifen, Mini-Wimpel und schöne Tortenspitze macht das kleine Kunstwerk perfekt. Spätestens jetzt sollte die Vorfreude auf den ersten Schnitt in den Kuchen ins Unermessliche gestiegen sein!

babyshower kuchen

Na und die werdende Mama? Die hat sich gefreut!

katja-und-kuchen

Und, was sagt ihr? Was würdet ihr euch für eure Babyshower wünschen oder womit habt ihr eure Gäste schon beeindruckt?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Author

Glowbus steht nicht für Einzelkämpfer, sondern für ein Netzwerk aus interessierten und offenen Frauen. Wenn Dir also ein Thema am Herzen liegt oder Du eine spannende Geschichte zu erzählen hast, dann zögere nicht, uns zu kontaktieren. Schick das ganze an gastbeitrag@glowbus.de. Wir freuen uns über lesenswerte Gastbeiträge!

2 comments

Leave a Reply to Svenja Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *