hits counter

Die besondere Erinnerung an einen ganz normalen Tag

Bestimmt habt ihr schon mal vom Blog Humans of New York gehört. Wenn nicht, dann klickt einfach jetzt schnell auf den Link und seht selbst wieso täglich Millionen von Menschen weltweit ihn mitverfolgen.
Der Name ist Programm – alles dreht sich um ganz normnale Menschen in New York, fotografiert von Brandon Stanton. Doch Leute auf der Straße abzulichten ist so alt wie die Fotografie selbst, wie kommt es also, dass gerade dieser Blog so viele Erfolge verzeichnet? Bei HONY geht es nicht allein um Menschen, sondern vor allem auch um deren Geschichten. Stanton schafft es immer wieder seinen Subjekten persönliche Anekdoten zu entlocken, die er dann zusammen mit dem Foto auf seinem Blog und seiner Facebook Page, welche immerhin mehr als 6.2 Millionen Follower hat, teilt. In einer Stadt, die so schnelllebig und anynonym ist wie New York trifft das einen Nerv. Die Menschen sehnen sich scheinbar nach Ehrlichkeit, Offenheit und Augenhöhe. Nicht selten findet man sich selbst in den Geschichten wieder, oft teilt man Ansichten und fühlt mit persönlichen Niederschlägen mit. Emotionalität im Internet – ein Erfolgsrezept.

i heart new york photography

Die Liebe zum “ganz normalen” haben auch die Fotografen hinter I heart New York für sich entdeckt und ein Geschäftsmodell daraus gemacht. Für weniger als $300 kann man sich von ihnen in New York für 2 Stunden begleiten lassen. Beim Ausflug ins Museum, beim Campen auf dem Dach oder bei einem Picknick im Park. Einen professionellen Fotografen anzuheuern ist natürlich nichts Neues, das kennt man von Hochzeiten, Verlobungen und Babyfotos. In den letzten paar Jahren hat sich auch ein kleiner Trend dazu entwickelt, seine Geburt von einem Profi festhalten zu lassen – The Birth Story ist ein besonders schönes Beispiel.

i heart new york photographyi heart new york photography

Sagt man nicht immer, dass es die kleinen Dinge im Leben sind, die zählen? Wer behauptet, dass nur eine Hochzeit oder eine Geburt besonders genug sind, um sie fotografisch festzuhalten? Wieso nicht ein schöner Nachmittag mit den Liebsten? Das 10. Date? Der Besuch von den Eltern, nachdem man sie lange nicht gesehen hat? Unzählige Momente im Leben haben das Potential für immer in unserer Erinnerung zu schwelgen, wie schön ist es dann, wenn man diese nicht nur mit einer Handykamera selbst festhalten muss?

i heart new york photographyi heart new york photographyi heart new york photography

Was haltet ihr von diesem Trend? Würdet ihr auch gern mal einen “ganz normalen tag” in eurem Leben fotografisch begleiten lassen oder findet ihr so einen Service eher überflüssig?

Es lohnt sich übrigens in den Blog von I heart New York reinzuschauen, vielleicht ist der ein oder andere ja sogar beflügelt sich beim nächsten Besuch im Big Apple selbst von Karen, Tim oder Jason ablichten zu lassen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Author

Avatar
Katja Hentschel hat 5 paar Hände. So fühlt es sich zumindest an für die Fotografin, Reisebloggerin, Modebloggerin, Social Media Consultant und Mama. Nach 8 Jahren in Städten wie Paris, London und New York und einem Master Studiengang in Psychologie, lebt sie nun seit mittlerweile 6 Jahren in Berlin. Ihre anderen Blogs heißen travelettes.net und glamcanyon.com.

One comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *