hits counter

Die 10 besten DIY’s des Monats

Habt ihr euch mental auch schon auf viele kalte und ungemütliche Regentage eingestellt, in denen man das Haus am liebsten erst gar nicht verlässt und sich lieber drin ein paar schöne Beschäftigungen sucht? Neben ganz viel Heiße-Schokolade-Schlürfen und Lieblingsserien schauen, habe ich mir vorgenommen, mal wieder ein paar DIY-Ideen in die Tat umzusetzen. Hier kommen die besten Fundstücke des Monats:

1. Schmuckaufbewahrung mit Ast

Auch wenn ich mittlerweile nicht mehr viel Modeschmuck kaufe, habe ich viele Lieblinge, die ich jeden Tag abwechselnd trage. Obwohl in meinem Regal ein Schmuckkästchen steht, liegen diese allerdings immer irgendwo in der Wohnung verteilt herum – zum Beispiel vorm Badezimmerspiegel, neben dem Waschbecken in der Küche oder auf dem Nachttisch im Schlafzimmer. Um in Zukunft nicht mehr jeden Morgen gestresst danach zu suchen, habe ich mir deshalb eine Lösung überlegt, wie ich schon vom Bett aus auf einen Blick alles sehen kann, nämlich mit dieser wunderbaren Astidee, die obendrein jeder hinbekommt, der so wie ich manchmal zwei Linke Hände hat. Die anderen Ast-Ideen sind allerdings auch nicht schlecht. Was meint ihr?



 

2. Couchtisch aus Baumstamm

Dass in unserer Wohnung alle Möbel zusammengewürfelt sind, hatte ich hier ja schon mal erwähnt. Am meisten stört mich dabei der Couchtisch, weil er vom Holz her weder zu den anderen Möbeln noch zum Dielenboden passt. Bei meiner Recherche bin ich auf diese wunderschönen Tische aus Baumstämmen gestoßen, deren Herstellung laut dieser Anleitung gar nicht mal so schwer zu sein scheint.


 

3. Makramee-Wandteppich

Schon im letzten Jahr wollte ich Makramee-Pflanzenampeln knüpfen, letztendlich ist es dann aber doch ein kleines Terrarium mit Sukkulenten geworden. Neuer Herbst, neuer Versuch und es ist sogar noch ein zweites Makramee-Projekt auf der Wunschliste gelandet, nämlich ein Wandteppich. Verfolgt man Homestories auf Instagram oder Blogs, stolpert man derzeit immer wieder über die hübschen Accessoires, die im Handumdrehen Urlaubsfeeling in der Wohnung versprühen. Eine ausführliche Anleitung gibt’s bei DaWanda.

 

4. Glas mit Sukkulenten

Das bereits angesprochene Minibeet für Sukkulenten geht übrigens auch ganz leicht. Dafür braucht ihr einfach nur ein etwas bauchiges Glas oder ein kleines Terrarium, in das ihr abwechselnd Erde, kleine und größere Steine oder Sand füllt. Ganz oben könnt ihr dann verschiedene Pflänzchen einsetzen. Super pflegeleicht und ein Hingucker in jedem Zimmer!



 

5. Sessel aus Vintage-Koffer

Erst gestern habe ich bei einer Freundin im Treppenhaus einen wunderschönen alten Koffer gesehen. Leider gehörte er den Nachbarn und auf dem Nachhauseweg habe ich überlegt, was man damit überhaupt anstellen könnte. Ich habe nämlich selbst noch ein altes Ledermodell auf dem Schlafzimmerschrank, das ich für Reisen aus praktischen Gründen natürlich längt nicht mehr nutze. Zum Wegschmeißen finde ich ihn allerdings auch zu schade. Auf Pinterest habe ich eine wunderbare Idee entdeckt, wie man Vintage-Koffer zu hübschen Sesseln umfunktioniert. Die Anleitung findet ihr hier.

 

6. Gratis-Schriften für DIY-Projekte

Bei Ann Meer findet ihr regelmäßig neue Gratis-Schriftarten, die ihr für Projekte wie Einladungskarten, Briefe oder euren Blog verwenden könnt. Achtet jedoch darauf, dass die Fonts nicht von ihr selbst erstellt wurden und deshalb verschiedene Eigentümer und Nutzungsrechte haben.

 

7. Peeling mit Grapefruit

Gerade wenn es draußen wieder kälter wird, spielt die Haut gerne mal ein wenig verrückt. Um trotzdem kuschelweich in den Winter zu kommen eignet sich deshalb nichts besser als ein selbstgemachtes Peeling. Dieses hier mit Grapefruit stelle ich mir schön erfrischend vor – perfekt um morgens in den Tag zu starten. Außerdem braucht man dafür nicht mehr als Kokosöl, Zucker, Salz und eine Pampelmuse. Klingt gut? Hier geht’s zur Anleitung.

 

8. Selbstklebende und abziehbare Tapete

Gibt es heutzutage eigentlich überhaupt noch jemanden, der seine Wände tapeziert? Momentan geht der Interior-Trend ja eher zurück in Richtung kahle Wand mit Mauerresten und ich überlege schon länger, an welcher Stelle in meiner Wohnung ich das realisieren könnte. Ein bisschen bunt darf es aber auch ruhig sein, vor allem wenn es so unkompliziert ist wie mit dieser selbstklebenden Tapete, die man ganz einfach wieder abziehen kann, wenn man sich daran sattgesehen hat. Zu Kaufen gibt’s das Ganze bei Etsy.

 

9. Visitenkarten selbermachen

Seit fast zwei Monaten bin ich jetzt selbstständig und was mir immer noch fehlt sind Visitenkarten. Bei meiner Recherche stolpere ich immer wieder über eine ganz bestimmte Anleitung, nämlich diese hier von Try Try Try. Ich bin großer Fan von Aquarell und habe für meinen eigenen Blog nicht umsonst diesen Goldfasan illustrieren lassen. Das hier ist also mein nächstes Projekt …

 

10. Bralette aus Spitze nähen

Gibt es tapfere Schneiderlein unter euch? Meine Nähmaschine schlummert schon ziemlich lange im Schrank, aber vielleicht ist jetzt endlich wieder der passende Zeitpunkt für uns gekommen. Ein recht einfaches Projekt, das einen nicht gleich wieder ernüchtern wird, ist dieser hübsche Spitzen-Bralette. Das Schnittmuster und ein Video mit Anleitung findet ihr auf dieser Seite. auf dieser Seite.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Author

Avatar
Glowbus steht nicht für Einzelkämpfer, sondern für ein Netzwerk aus interessierten und offenen Frauen. Wenn Dir also ein Thema am Herzen liegt oder Du eine spannende Geschichte zu erzählen hast, dann zögere nicht, uns zu kontaktieren. Schick das ganze an gastbeitrag@glowbus.de. Wir freuen uns über lesenswerte Gastbeiträge!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *