hits counter

5 ultimative Tipps zur Einschulung

Während die süddeutschen Kinder alle noch im Urlaub sind, hat die Schule mancherorts bereits begonnen. Bei uns in Berlin ist es auch bald so weit und ich gebe zu: Ich bin nervös! Die erste Einschulung für mich als Mutter und ich bin wahrscheinlich nicht ordentlich vorbereitet. Irgendwelche Formulare fehlen noch und der Hortgutschein ist zwar da, aber wo muss er jetzt hin? Und haben wir auch schon alle Stifte, Hefte, Radiergummis? Und gibt es nicht noch viel wichtigere Dinge? Für mein Kind gibt es die auf jeden Fall und für mich auch. Daher sind hier meine ultimativen Tipps für einen gelungenen Schulanfang.

ranzen-03

1.Schultüte

Ohne Schultüte geht gar nichts! Und natürlich heißt die Devise selber basteln. Aber dann soll es natürlich auch noch etwas besonderes und außergewöhnliches sein. Nach tagelanger Internetrecherche fand ich zum Glück etwas, wovon ich glaube, dass es das Kinderherz höher schlagen lässt. Basteln muss ich noch, aber ich zeige Euch das Ergebnis dann gerne nächste Woche auf Instagram. Hier kommt jetzt erstmal die Anleitung für die Raketentüte, die wir dann mit lauter Bastel- und Süßkram vollstopfen werden:

2. Schulranzen

Lange Gespräche und Diskussionen gingen der schlussendlichen Wahl des Schulranzens voraus. Welche Form, welche Farbe, welche Stickies… Fragen über Fragen, obwohl ich immerhin wusste, von welcher Firma der Ranzen sein sollte. Ich hatte mich für Ergobag entschieden, weil die Rucksäcke und Ranzen zum einen ergonomisch sind und damit die Rücken der Kinder im Vergleich zu unseren Kindertagen entlasten. Zum anderen bin ich ein Freund von nachhaltigen und umwelt- sowie sozialverträglichen Produkten. Durch die Kunstfasern, die zu 100 % aus recycleten PET-Flaschen hergestellt werden und die Bluesign-System-Zertifizierung ist das hier gegeben. Der Rucksack ist nun übrigens Knallrot geworden und kann abwechselnd mit Katzen oder Raumschiffen verziert werden.

ranzen-02

3. Pausenbrote

Bisher waren die Kinder in der Kita essenstechnisch bestens versorgt. Doch plötzlich beginnt ein neues Zeitalter. Die Jahre des Pausenbrotes. Puh. Was tun. Gesund soll es sein und schmecken und schnell gehen und aufgegessen werden. Ich habe mir mal Inspiration bei richtigen Vorzeige-Eltern geholt, befürchte allerdings, dass es bei uns nicht ganz so kreativ zugehen wird in der Brotbox von Lunchboxdad oder BentOnBetterLunches.

Bildschirmfoto 2015-08-31 um 08.14.47

Auch wenn Lunchboxdad und Co. viel Wert auf Obst und Gemüse legen, für vegane Familien wird das nicht reichen. Aber auch hier gibt es Tipps und Ideen, die vielleicht für alle spannend sind. Zum einen bei Peta, zum anderen bei Vegan Corner.

4. Neugier erhalten

Viele sagen, dass die Schule durch ihr System den Kindern den Spaß am Lernen nimmt. Ich für meinen Teil muss zugeben, dass Schule und Lehrer nicht immer meine Neugier weckten, sondern mich zeitweise auch ziemlich nervten. Daher denke ich, dass Bildung nicht nur in der Schule sondern auch auf der Straße, im Urlaub und im Kinderzimmer stattfinden sollte. Mit Badewannenexperimenten, beim Plätzchen backen und beim Besuch auf dem Kinderbauernhof . Da lernt man schließlich auch was fürs Leben. Ansonsten sammeln wir ganz fröhlich Experimentierbücher, und –kästen, wie z.B. diesen für Schulanfänger von Kosmos. Denn nichts geht über ein echtes Labor im Vergleich zu einem Schulheft.

huhn

5. Immer schön entspannt bleiben

Wenn alle Stifte gekauft und die Schultüte gepackt ist, kann es losgehen. Der erste Schultag steht vor der Tür und wird ganz schön aufregend! Dennoch kein Grund nervös zu werden. Schließlich waren wir alle mal in der Schule und sind heil wieder rausgekommen. Ihr merkt schon, in erster Linie versuche ich mich hier selbst zu beruhigen und frage mich, wie ich verhindern kann, heulend in der Aula zu stehen. Allerdings glaube ich fest daran, dass entspannte Eltern auch entspannte ABC-Schützen hervorbringen. Also: tief durchatmen und los!

Übrigens haben wir hier auch noch ein paar ganz nette Tipps gefunden, wie man dem Kind den Eintritt in die Schule noch mehr erleichtern kann, vor allem die Infografik war ganz spannend. Sind eure Kinder auch schon in der Schule? Könnt ihr diesen Tipps noch einige hinzufügen?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Author

Avatar
Glowbus steht nicht für Einzelkämpfer, sondern für ein Netzwerk aus interessierten und offenen Frauen. Wenn Dir also ein Thema am Herzen liegt oder Du eine spannende Geschichte zu erzählen hast, dann zögere nicht, uns zu kontaktieren. Schick das ganze an gastbeitrag@glowbus.de. Wir freuen uns über lesenswerte Gastbeiträge!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *