hits counter

5 tolle Tattookünstler in Deutschland

Körperkunst fand ich schon immer spannend. Egal, ob Piercings oder Tattoos – ich wusste schon lange, dass ich später mal welche haben möchte. Die Piercings sind mittlerweile weniger geworden, die bunten Bilder dafür umso mehr. Derzeit ist zwar erst mal nichts Weiteres in Planung, aber wer weiß – vielleicht kommen ja doch noch irgendwann die Arme dran (sorry Mama!).

Es ist aber auch gemein, dass auf Facebook und Instagram jeden Tag so viele schöne Tattooinspirationen durch den Feed laufen. Denn es klingt zwar nach Klischee, aber merkt euch eins: Wenn ihr euch einmal unter die Nadel getraut habt, fällt das zweite Mal schon fast gar nicht mehr schwer und beim dritten Bildchen denkt man erst gar nicht mehr darüber nach, ob man das jetzt wirklich tun sollte …

Während ich also noch probiere, der Versuchung Stand zu halten, sammele ich nebenbei trotzdem schon mal ein paar Inspirationen für den Fall der Fälle. Falls es euch ähnlich geht, solltet ihr euch diese fünf Tätowierer unbedingt vormerken!

1. Milena Kirsche

Bisher sind fast alle meine Tattoos bunt. Sollte ich mir irgendwann die Arme verschönern lassen, werden diese aber definitiv schwarz. Ein Lieblingsfavorit sind deshalb auch die Arbeiten von Milena Kirsche, die ihr privates Atelier im schönen Friedrichshain hat. In einem Interview mit dem Daily Bread Mag bezeichnet sie ihre Kreationen als filigran, krakelig oder skizzenhaft und genau diese Nuancen machen den kleinen aber feinen Unterschied aus: keines ihrer Tattoos gleicht dem anderen, ihrem Stil bleibt sie aber immer treu. Mir gefallen vor allem die Entwürfe, die ein wenig Richtung Dotwork gehen. Ja, ich bin mir ziemlich sicher, wenn es noch mal etwas wird, dann sowas!

Tattoo Auswahl von Milena Kirsche

2. Peter Aurisch

Peter Aurisch ist in ziemlich kurzer Zeit zum so ziemlich bekanntesten Tätowierer in Deutschland und darüber hinaus geworden. Bei ihm habe ich mein erstes Tattoo stechen lassen, allerdings noch vor dem großen Hype. Mittlerweile hat er seinen ganz eigenen Stil geprägt und ist damit zum Vorbild vieler junger Tattookünstler geworden. Gemeinsam mit seiner Freundin Jessica Mach hat er in Berlin das private Studio Nevada Johnny eröffnet. Seit 2014 sind die beiden übrigens auch unter die Gastronomen gegangen und servieren im Laauma in Friedrichshain vegane, regionale Gerichte.

Tattoo Auswahl von Peter Aurisch

3. Mirja Fenris

Mirja Fenris zaubert ebenfalls kleine Kunstwerke ganz in Schwarz auf die Haut. Ich liebe ihren Stil und finde die Mandalas ebenso schön wie die Tiermotive, die zwar teilweise schon fast in die Fantasyrichtung gehen, dabei aber überhaupt nicht kitschig sind. Im Gegenteil: Ihre Motive wirken sehr clean, ohne dabei auf Details zu verzichten. Wunderschön! Gemeinsam mit einem anderen Tattookünstler arbeitet sie in einem Studio in Berlin-Friedrichshain.

Tattoo Auswahl von Mirja Fenris

4. Anki Michler

Anki Michler habe ich zufällig auf Instagram entdeckt und mich sofort verliebt. Sie lebt und arbeitet im schönen Hamburg und ist vor allem bekannt für ihre super schönen Porträts, meistens von Frauen, zu denen sich Blumen, Tiere oder andere tolle Dinge gesellen. Genau mein Geschmack! Die Terminvergabe bis nächsten April ist zwar gerade vorbei, auf die Merkliste kommt die sympathische Künstlerin aber trotzdem.

Tattoo Auswahl von Anki Michler

5. Adrià de Yzaguirre

Noch mehr wunderbare Inspirationen gibt’s bei dem aus Barcelona stammendem und jetzt in Berlin lebendem Adrià de Yzaguirre. Ursprünglich hat er Grafikdesign studiert, nachdem er nach Deutschland gezogen ist lag sein Fokus jedoch mehr und mehr auf Illustrationen und später auf Tätowierungen. Auch Adrià arbeitet fast ausschließlich mit schwarzer Farbe und setzt auf eher kleinere, dafür aussagekräftige Motive, die alle eine Geschichte zu haben scheinen. Auf seinem Instagram-Account findet ihr nicht nur die fertigen Tattoos, sondern ebenso Skizzen und Fotos vom Künstler selbst.

Tattoo Auswahl von Adrià de Yzaguirre

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Author

Avatar
Glowbus steht nicht für Einzelkämpfer, sondern für ein Netzwerk aus interessierten und offenen Frauen. Wenn Dir also ein Thema am Herzen liegt oder Du eine spannende Geschichte zu erzählen hast, dann zögere nicht, uns zu kontaktieren. Schick das ganze an gastbeitrag@glowbus.de. Wir freuen uns über lesenswerte Gastbeiträge!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *